Negativer Anarchismus

negativeemmaDie naiven Vorstellungen einiger anarchistischer Strömungen, welche in einem unmittelbaren Individualismus aufgehen, enthalten ein wahres Moment, wenn sie ins Negative gewendet werden. Nicht die handlungsfähige Stärke des Einzelnen führt auf das Bessere hin, sondern seine ohnmächtige Schwäche. Gerade weil der Kapitalismus auf Vereinheitlichung der Individuen zu gleichförmigen Monaden hindrängt, sind die eigenen Schwächen vertrauenswürdiger Indikator des allgemeinen Elends. Die Konkurrenzgesellschaft zwingt dazu die eigenen Schwächen zu verbergen, worin sich alle gegenseitig betrügen. Ein Schritt hin zu einer vernünftigen Vergesellschaftung wäre das gemeinsame Entdecken der eigenen Schwächen als allgemeine.